Die Sache mit den Begrüßungs-DMs …..

Folgen bzw. Zurückfolgen bei Twitter macht sich oft unmittelbar im virtuellen Postfach bemerkbar – mit dem Erhalt einer DM. Ich habe am Anfang meiner Twitterzeit auch mal überlegt, ob ich Menschen, die mir folgen (sozusagen aus Freude und Dankbarkeit) eine Nachricht schicken sollte – aber ich habe mich dagegen entschieden. Und heute bin ich darüber heilfroh!

Die Begrüßungs-DMs ähneln sich alle ja sehr. Einleitung: Danke, daß Sie uns folgen (Gedanke: ja, gerne!). Nächster Satz (meistens): Besuchen Sie uns auf Facebook (Gedanke: niemals, da will ich gar nicht hin!) – alternativ: Besuchen Sie uns auf unserer Website XXX (Gedanke – alternativ: da war ich schon, ich schaue mir Profile an, bevor ich folge – oder – das interessiert mich gerade gar nicht, außerdem steht das ja auch im Profil, oder?). Noch schlimmer folgende Variante: Brauchen Sie Beratung in Sachen XXX? (Gedanke: nein, ich wollte Ihnen eigentlich nur folgen, aber irgendwie wird das gerade peinlich …..). Oder direkt der Hinweis: Hier meine Tipps (Gedanke: mmmhhh…., nö ……., danke ………). Auch die Frage: Wie kann ich Ihnen helfen? – hilft mir nicht wirklich (Gedanke: oh Hilfe, ich will denen doch nur folgen, sonst nichts …..), auch wenn die Frage sicherlich gut gemeint ist. Ich habe also eine ganze „Sammlung“ von mich nicht wirklich begeisternden Begrüßungsnachrichten.

Heißt das, daß ich Begrüßungsnachrichten grundsätzlich ablehne? Nein, natürlich nicht. Aber ich möchte nicht „irgendeine“ Nachricht, sondern etwas, was für mich wirklich wichtig ist. Der Hinweis auf die Website/Facebook oder auf die angebotenen Leistungen ist für mich – wenn ich nicht selber ausdrücklich danach frage – gerade nicht wichtig. Schließlich schaue ich mir das Profil an, bevor ich jemandem folge oder zurückfolge. Aber über eine charmante oder witzige Nachricht freue ich mich natürlich!

In diesem Sinne wünsche ich uns allen „gute“ Nachrichten!

 

4 Gedanken zu „Die Sache mit den Begrüßungs-DMs …..“

  1. Manchmal bist du mir echt unheimlich. Genau darüber hab ich heute auch nachgedacht, nachdem ich mal wieder eine DN bekam als Antwort auf mein Folgen. Dieses Mal direkt wieder mit Tipp und Link zu einer Verkaufsseite. Manchmal führen solche aufdringlichen Mails einfach nur dazu, dass ich direkt wieder entfolge.
    Ich selbst habe für mich schon früh beschlossen, diese automatisierten Nachrichten nicht einzusetzen. Kenne ich einen neuen Folloer persönlich, so danke ich ihm via Tweet. Ansonsten denke ich, benötigt es keine Nachricht, schließlich schenke ich den Followern interessante Inhalte (sonst würden sie mir hoffentlich nicht folgen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.